Home Reisen Rhodos – Erinnerungen

Rhodos – Erinnerungen

written by vika 5. April 2016

Im September 2015 (wir hatten immer mindestens 26 Grad) hatte ich das Glück eine Woche auf Rhodos verbringen zu dürfen – eine Insel Griechenlands, die dem Auge einen Freudentanz bereitet. Das klare Wasser, die wunderschönen Buchten, die Gebirge, die vielen kleinen Cafés, der fantastische Hafen – das alles und noch viel mehr bietet Rhodos.

Rhodos Wohngegend

Rhodos Wohngegend

Leider war mein Budget, wie das als Studentin nun mal so ist, begrenzt. Und dennoch war es möglich unglaublich viel zu erkunden. Die Selbstorganisation von Ausflügen und nicht zu wissen wo man überhaupt landet, hatte etwas Aufregendes und macht diesen Urlaub noch unvergesslicher.

Wenn ich an die Zeit dort zurückdenke, erinnere ich mich nicht nur an meine Erlebnisse, sondern auch an die Menschen, die diesen Ort ausmachen. Trotz dessen, dass sie den ganzen Tag arbeiten, keine Reichtümer besitzen und in einer Krise stecken, sind sie offen, zuvorkommend und strahlen eine Lebensfreude aus, die mir in Deutschland manchmal fehlt.

Meiner Meinung nach sollte man sich diese Menschen als Vorbilder nehmen anstatt sich immer optisch oder materiell zu vergleichen. Denn gerade die Ecken und Kanten dieses Ortes, haben mir ein Gefühl von Menschlichkeit vermittelt und meinem Herzen Luftsprünge bereitet.

WaterPark:

Wenn ihr mal auf Rhodos seid, besucht unbedingt den WaterPark Faliraki. Dort findet ihr die unterschiedlichsten Rutschen, ob für Groß oder Klein. Ihr genießt dort einen wunderbaren Ausblick und fühlt euch der Sonne ganz nah. Man kann dort den ganzen Tag verbringen, sich sonnen, rutschen, schwimmen und einfach nur Spaß haben. Die Rutschen sind einfach DER WAHNSINN! Aber seid auch vorsichtig, denn einige sind echt nicht ohne :D!

Lindos:

Dieser Ort ist einfach magisch. Da unser Hotel ca. 70 km von Lindos entfernt war, haben wir uns über einen Veranstalter eine Schiffsfahrt dorthin gebucht. Zu unserer Überraschung hatte das Schiff am Deck Liegen. Wir konnten so nicht nur die Schiffsfahrt und die wundervolle Brise genießen, sondern uns sonnen, trinken und das Leben in vollen Zügen genießen. Zudem hat das Schiff zwei Mal gehalten und man hatte die Möglichkeit inmitten des Mittelmeers zu schwimmen- ein unbeschreibliches Gefühl!

In Lindos angekommen, wussten wir nicht was wir zuerst entdecken sollten: die wunderschöne Altstadt, die Akropolisden Strand oder die einfach unglaubliche Bucht mit so klarem Wasser, dass man jeden einzelnen Fisch sehen konnte! Bekannt ist dieser Ort auch dafür, dass es keine Straßen gibt und Esel als Transportmittel genutzt werden. Leider muss ich sagen, dass mir diese Erinnerung einen kleinen Stich versetzt, weil die Esel mir unglaublich Leid getan haben. Sie mussten übergewichtige Menschen über Pflastersteine hochtragen (ca. 1 km steil hoch) und das bei einer Hitze, die für die Tiere kaum ertragbar ist! Ich habe nichts gegen übergewichtige Menschen, denn meine eigene Mutter hat ein paar Pfunde mehr, aber ich war einfach so sauer, dass die nicht selbst ihren (sorry) Arsch da hoch bewegen konnten! Arg, könnte mich schon wieder aufregen gerade. Aber nun gut, das ändert nichts daran, dass dieser Ort einfach wunderschön und sehenswert ist.

 

Jetski fahren:

Damit dieser Post nicht zu lang wird, erzähle ich euch nur noch kurz von einem weiteren unvergesslichen Moment: Wenn ihr auch einen Adrenalinkick haben wollt, dann solltet ihr dort oder auch woanders unbedingt einmal Jetski fahren. Seid aber unbedingt etwas vorsichtiger als ich – zumindest, wenn der Wellengang sehr doll ist – denn ich habe mir, nachdem eine riesen Welle kam und ich hochgeflogen bin, beim Auflanden total die Lippe aufgebissen, weil ich – während das passiert ist – unbedingt lachen musste :D. Also ein wichtiger Tip: Lacht lieber innerlich, wenn ihr einen auf Wellenreiterin machen müsst!

In diesem Sinne, lasst es euch gut gehen, genießt das Leben, lacht und seht nicht alles negativ.

xoxo Vika

 

Read in: Englisch

You may also like

18 comments

confashiontime 5. April 2016 at 19:03

Sehr schön geschrieben Süße.Hört sich auf jeden Fall sehr vielversprechend an, will da auch mal irgendwann unbedingt hin <3

Reply
vika 5. April 2016 at 22:54

Vielen Vielen Dank Liebes <3 Ohja, dir würde es sicher gefallen dort. Xo

Reply
S.Mirli 13. April 2016 at 11:46

Oh was für ein wundervoller Beitrag, ich habe momentan sowieso so fernweh und konnte mich zumindest ein bisschen „wegträumen“, außerdem ist mir gerade aufgefallen, dass ich schon viel zu lange nicht mehr in Griechenland war, also vielen Dank für die Inspiration, hach, ich träum dann mal weiter. Alles Liebe, x S.Mirli (http://www.mirlime.com)

Reply
vika 13. April 2016 at 18:35

Vielen Dank, das freut mich sehr :)! Ja ich freue mich auch irgendwann wieder dort zu sein! Ebenfalls alles Liebe! Xo Vika

Reply
Nadine Weisheit 17. April 2016 at 16:23

Hast du total schön geschrieben, da bekommt man sofort wieder Lust auf Sachen packen und ab in den Urlaub.

Reply
vika 17. April 2016 at 22:49

Ach das ist lieb, vielen Dank. Hoffentlich hast du bald einen schönen Urlaub irgendwo! Xo xo Vika

Reply
Julia 19. April 2016 at 13:07

Ohja, Rohodos ist toll. Wir waren da zwar nur einen Tag (während einer Kreuzfahrt in unseren Flitterwochen), aber die Insel hat mir sehr gut gefallen. Und das mit den Eseln fand ich ganz genau so schrecklich wie du, den diese mussten auf Santorini die Menschen nach oben schleppen, echt schlimm. Nur weil man meint an der Seilbahn nicht warten zu können bzw. die 600 Stufen nicht selbst erklimmen kann. So etwas ärgert mich auch immer unheimich…

Reply
vika 19. April 2016 at 14:31

Ach wie schön, eine Kreuzfahrt muss ich auch mal machen! Oh man, wie gut, dass ich nicht die einzige bin, die sich darüber aufregen kann haha. Schade, dass man dagegen so nichts machen kann und nicht jeder Mensch so tickt. Xo xo Vika, hab eine schöne Woche!

Reply
Angie 23. April 2016 at 18:46

Super geschrieben- ich erinner mich auch so gern dran zurück 🙂 schön dich da kennen gelernt zu haben:) ich sag nur : daaaancing queeen 😂 Ich drück dich 🙂Angie

Reply
vika 24. April 2016 at 16:30

Ach Angelina, vielen Dank <3! Ich fand es auch toll dich da kennengelernt zu haben, das hat die letzten Tage versüßt! Und im Gegensatz zu mir, konntest du Karaoke singen haha. Drücke dich zurück und bis bald! Xo xo Vika

Reply
Leonie Rahn 25. April 2016 at 18:31

Ich war als ich klein war mal auf Rhodos und jetzt wo ich deinen Beitrag lese, bekomm ich richtig Lust, wieder hin zu reisen!:) Liebe Grüße, Leonie von http://eyeofthelion.de

Reply
vika 25. April 2016 at 21:35

Hallo Leonie, das lese ich gerne! Vielen Dank! Ich werde da auch ganz bestimmt mal wieder hinreisen 🙂 ! Liebem Gruß, xo xo Vika

Reply
Paleica 29. April 2016 at 12:00

griechenland hat auch noch einige plätze zu bieten, die ich gern erkunden möchte. rhodos ist einer davon 🙂

Reply
Vika 29. April 2016 at 13:58

Ohja das finde ich auch, Rhodos war erst der Anfang :).

Reply
jannicklennoxnoel 30. April 2016 at 11:14

Wenn man deinen Text liest, hat man sofort wieder die wunderschönen Landschaften und das glasklare Wasser vor Augen. Man möchte sofort zurück und die Insel weiter erkunden! Ich kann mich noch genau an die Glücksgefühle erinnern, als ich von dem Schiff gestiegen bin. Ich danke dir für diesen tollen Text, der einen noch mal zurück nach Rhodos versetzt hat. Der Urlaub mit dir wird immer in meinen Erinnerungen bleiben!

Danke!

Reply
vika 30. April 2016 at 17:21

Vielen Dank ❤️. Ich werde die Zeit auch niemals vergessen und bin froh die Momente mit dir erlebt zu haben 😘!

Reply
Sweet like sugar 14. Juni 2016 at 16:04

Sehr, sehr schöner Post:) Ich war 2011 auf Rhodos und es war einfach wunderschön!

Ich bin begeistert von deinem Blog und freue mich auf deine nächsten Beiträge- ich würde mich freuen, wenn du auch mal bei mir vorbei schaust:)
Liebe Grüße<3
Sweet like sugar

Reply
vika 14. Juni 2016 at 23:12

Vielen vielen Dank 😊💜. Im Moment passiert hier leider nicht viel, da ich in der Klausurenphase bin, aber danach geht’s weiter. Schaue gerne auch auf deinem Blog vorbei. Xo Vika

Reply

Leave a Comment