Home Sport Routine weg – Motivation schlummert

Routine weg – Motivation schlummert

written by vika 30. November 2016
Gedanken und Sport

Frei. Selbstbestimmt. Ungezwungen.

Über einen Monat ist es her, dass ich diesen Text verfasst habe. Kurz nach Mitternacht überkam mich das Gefühl diese Worte niederzuschreiben zu müssen (und später abzutippen). Nun ist es soweit, ich habe wieder angefangen … freiselbstbestimmtungezwungen. Diese Worte sind anders als sonst und sehr persönlich. Die Botschaft darin liegt mir am Herzen, also muss ich es einfach veröffentlichen; ich hoffe, ihr könnt damit auch etwas anfangen …

Routine. Ich hatte eine Routine. Sie ist nicht mehr da. Sie ist weg. Erst war es die Zeit. Zeit, die mir fehlte die Routine beizubehalten. Dann war es der Stress. Stress, der mein Tempo verlangsamte. Danach war es meine Gesundheit, die nicht mitspielte. Grippe. Schilddrüsenentzündung. Grippe. Und nun bin ich immer noch angeschlagen. Meine Sportroutine ist weg! Unausgeglichen. Müde. Antriebslos. Verunsichert. Meine Sportroutine fehlt mir.

Ich wusste gar nicht, dass man ein Gefühl so vermissen kann. Das Gefühl von Erschöpfung und glücklich sein zugleich. Nicht das Gefühl fit zu sein. Nein. Das Gefühl erschöpft zu sein – von Sport! Die Glückshormone, die dich durchfluten, wenn die körperlichen Grenzen erreicht sind. Der Muskelkater, den du verfluchst und gleichzeitig liebst. Der freie Kopf. Die Energie, die der Sport nimmt und gleichzeitig gibt. Die Ausgeglichenheit. Der Druckabbau. Diese wohlige Müdigkeit.

Früher hätte ich mich unter Druck gesetzt. Früher hätte ich Sorge gehabt Muskeln zu verlieren, zuzunehmen, unförmiger zu werden. Früher hätte ich weniger gegessen, auf Kohlenhydrate verzichtet. Ich hätte morgens wie ein Kaiser, mittags wie ein König, abends wie ein Bettler gegessen. Das war früher. Das war naiv und nicht mehr frei. Ich hätte mir die Freiheit genommen das zu essen, was ich will. Nein noch mehr: Was mein Körper will. Doch ich kann entscheiden. Ich kann selbstbestimmt handeln. Nehme ich mir den Druck gesund essen zu MÜSSEN, nehme ich mir auch den Zwang. Den Zwang, der mich nur noch mehr an die Versuchungen heranführt.

Ausnahmen bestätigen die Regel.

Würde ich mich für einen Wettkampf vorbereiten, wäre es etwas anderes; es wäre zeitlich begrenzt. Würde ich aus gesundheitlichen Gründen nicht alles essen dürfen, wäre es etwas anderes; es tut mir gut. Wäre ich neugierig herauszufinden was ich aus meinem Körper herausholen kann, wäre es etwas anderes; ich teste meine Grenzen. Doch auf Dauer, auf Dauer dieser Zwang. Nein danke!

Wir haben dieses eine Leben, diese einen Momente. Momente, die bedeutender sind. Sport sollte nicht Mittel zum Zweck sein. Sport sollte frei machen! Spaß bringen! Uns nach oben treiben – wie den Puls. Schneller Herzschlag. Erhöhter Puls. Die Muskeln brennen. Der Schweiß läuft. Das Blut kocht. Ich vermisse es.

Ich warte auf den Moment. Den Moment wo meine Gesundheit es mir wieder erlaubt mich mit Elan reinzustürzen. Es muss nicht heute, nicht morgen und auch zu keinem bestimmten Datum sein. Ich weiß, dass ich wieder anfange. Dann, wenn mein Körper mir das GO gibt.

Die Motivation schlummert. Sie ist da. Sie wartet. Egal wann sie ausbricht. Wichtig ist, DASS sie ausbricht. Frei … Selbstbestimmt … Ungezwungen …

Xo Vika

38 comments

Jannick 30. November 2016 at 18:06

Deine Schreibweise ist einfach nur toll und mitreißend!

Reply
vika 1. Dezember 2016 at 0:37

Dankeschön 💜!

Reply
Alexandra 30. November 2016 at 20:05

Wirklich ein sehr toller Beitrag! Mir geht es genauso. Ich habe eine zeitlang für meine Verhältnisse sehr viel Sport gemacht und mich gesund ernährt. Dann kam ein längerer Urlaub, dann eine Geschäftsreise, dann das Ende der Fitnessstudio-Mitgliedschaft. Ich habe bis heute noch nicht wieder angefangen. Ich hoffe ich kann mich demnächst mal wieder dazu ermutigen. Ich vermisse genau wie du dieses Gefühl, aber momentan hab ich einfach nicht die Motivation wieder anzufangen. Ich finde auch das ist vollkommen okay. Mich stören auch die paar Kilo mehr auf der Waage nicht so sehr. Momentan ist mir der Genuss einfach wichtiger und ich finde es schön im hier und jetzt zu leben 🙂

Reply
vika 1. Dezember 2016 at 0:39

Ja, wenn man erstmal raus ist, ist man raus… aber genießen sollte man auch immer wieder mal- vor allem jetzt in der Weihnachtszeit! Ich glaube wir machen das schon richtig so ☺️! Ich wünsche dir jedenfalls eine tolle Vorweihnachtszeit 💜

Reply
Nele 30. November 2016 at 20:06

Ganz toll geschrieben Süße <3 Ich hoffe sehr dass es nicht mehr lange dauert, bis die Power wieder kommt 🙂

Reply
vika 1. Dezember 2016 at 22:01

Danke <3. Ja bin auf einem guten Weg 🙂 ...

Reply
Carrie 1. Dezember 2016 at 7:16

super schön geschrieben, du siehst umwerfend aus
http://carrieslifestyle.com

Reply
vika 1. Dezember 2016 at 22:02

Vielen vielen Dank <3

Reply
S.Mirli 1. Dezember 2016 at 11:44

Liebe Vika, WOW; einfach nur wow, der Text ist der Hammer und spricht mich ganz tief drinnen an. Ich gebe dir soooo recht, alles was unter Zwang oder Druck passiert tut uns im Endeffekt nicht gut, auch wenn es die eigentlich gesunde Ernährung oder die so wichtige Bewegung ist, es muss von uns aus kommen. Ich liebe deinen Schreibstil, mal ganz abgesehen vom Inhalt. Ich kenne das alles nur zu gut, ich habe es gerade was Ernährung angeht noch nicht zu 100% geschafft mich wieder frei zu fühlen, aber es wird immer besser, deshalb kann ich das Gefühl so sehr nachvollziehen. DANKE, einfach nur danke für deine tollen Worte. Alles Liebe und einen ganz faaaabelhaften und freien Dezember, x S.Mirli (http://www.mirlime.com)

Reply
vika 1. Dezember 2016 at 22:31

Und von mir auch ein wow! Wow und danke für diese wunderbaren Worte <3! Ich freue mich, dass du den Text nachfühlen kannst! Und ich finde es toll, dass jeder von uns irgendwie seine Ticks hat und damit lernt umzugehen. Ich wünsche dir nur das Beste! Viele herzliche Grüße und eine tolle Vorweihnachtszeit <3!

Reply
Melina 1. Dezember 2016 at 14:53

Oh, ich kenne das mit der Routine- wenn die mal nicht da ist, ist alles durcheinander 🙂 Ich komme auch gerade langsam wieder in meine Sport-Routine!
Liebst, Melina
http://www.melinaalt.de

Reply
vika 1. Dezember 2016 at 22:32

Recht hast du Melina! Alles Liebe und viel Spaß beim Sport :)!

Reply
Cindy (cind.th) 1. Dezember 2016 at 21:24

Hallo Vika, meine liebe Maus 💕
Ein sehr persönlicher Blogpost, sehr emotional. Dieses Gefühl was du beschreibst, das kenne ich nur zu gut. Man fällt innerlich in ein Loch und ist unzufrieden. Anfang diesen Jahres war ich 3 Monate mit Pfeifferschen Drüsenfieber krank geschrieben. Mir fehlte nicht nur der Sport, sondern auch die sozialen Kontakte, da ich selbst für den normalen Wocheneinkauf zu schwach war. Umso schöner ist es dann, wenn diese Zeit überwunden ist und man nach und nach wieder sein „altes Leben“ wieder hat und es dann viel mehr schätzt. Was ich damit sagen will, freue dich auf die Zeit wenn die Routine wieder in dein Leben kehrt. Alles wird wieder gut. Die Lebensenergie kommt wieder! Alles Liebe meine Süße! 💗

Reply
vika 1. Dezember 2016 at 22:37

Wow Cindy, nicht umsonst nenne ich dich immer Engelchen 😀 ! Ich freue mich wirklich sehr, dass dir der Text gefällt und dass es dir wieder gut geht! Ich weiß genau was du meinst mit den sozialen Kontakten, das hatte ich auch 3-4 Wochen lang. Du sagst es, man schätzt es dann umso mehr! Deine Worte machen mir richtig Freude auf die Zukunft und geben mir noch mehr Energie, ich danke dir <3! Fühl dich herzlich umarmt von mir! Hab eine tolle Vorweihnachtszeit Engelchen :*!

Reply
Isabel 2. Dezember 2016 at 7:05

Ohh wow liebe Vika ich liebe diesen Beitrag und er spricht mir aus der Seele…So geht es mir auch manchmal..Doch der Druck war immer da…Du bist so eine tolle starke Frau vor der ich großen Respekt habe!!!! Ich drück dich bis nach Hamburg😙alles Liebe Isabel von http://www.isabelsbackblog.com

Reply
vika 2. Dezember 2016 at 22:25

Liebe Isabel, du hast mir meinen Feierabend versüßt, ich danke dir für die tollen Worte <3! Fühl dich herzlich umarmt! Ich schätze dich als Person und auch deine Kreativität sehr :)! Hab ein wunderbares Wochenende Liebes :*

Reply
Mai 2. Dezember 2016 at 9:26

Ich hätte nicht gedacht, dass mir der Text so gefallen würde.
Ich selber habe zur Zeit kaum Routine, gehe anstatt 4 mal die Woche nur noch einmal die Woche zum Sport, verschlafe gerne und alles war irgendwie scheiße.
Danke dir für den mitreißenden Text.
Liebe Grüße,
Mai xox

Reply
vika 2. Dezember 2016 at 22:34

Liebe Mai, sowas zu lesen macht mich glücklich, danke <3 ! Ich kenne das mit dem Verschlafen leider zu gut haha. Aber so langsam reiße ich mich wieder zusammen, ich glaube das hat auch ganz viel mit der inneren Einstellung und Ausgeglichenheit zu tun. Das wird schon wieder bei uns beiden ... ich schicke dir auch ganz viele Grüße, x Vika

Reply
Maria 2. Dezember 2016 at 9:51

Liebe Vika,

ein wirklich schöner Beitrag und toll geschrieben! <3

Das mit der Motivation kenne ich leider auch nur zu gut. Als guter Vorsatz fürs neue Jahr begonnen, hab ich 3 Monate durchgehalten mich sportlich zu betätigen. Doch nach und nach ist mir die Motivation dafür abhanden gekommen. Ich weiß auch nicht, wann sie bei mir wieder kommt… Ich hoffe, du findest deine auch ganz schnell wieder!

Ich wünsche dir einen schönen Freitag und ein tolles Wochenende! <3

Liebe Grüße,
Maria

Reply
vika 2. Dezember 2016 at 22:48

Liebe Maria, vielen Dank <3 ! Ich freue mich, dass dir der Post zusagt! Das kenne ich nur zu gut; wenn ich mir vornehme durchzupowern, wird das meistens nichts haha, zumal ja auch manchmal die Zeit das Problem ist ... deswegen mache ich es mittlerweile immer dann, wenn mir danach ist, das klappt echt ganz gut. Wir kriegen das schon hin! Hab auch ein tolles Wochenende, ganz herzliche Grüße <3, x Vika

Reply
Corinna 4. Dezember 2016 at 21:02

Hallo Vika,
absolut richtig und sehr schön geschrieben 🙂 Man sollte sich nicht zwingen und alles forcieren, weil manchmal einfach das Leben dazwischen kommt und andere Dinge in den Vordergrund kommen. Aber ich denke, du hast eine ganz gesunde Einstellung und wenn es an der Zeit ist, wirst du es schon merken 🙂
Liebe Grüße,
Corinna
http://www.kissenundkarma.de

Reply
vika 5. Dezember 2016 at 13:06

Liebe Corinna, vielen Dank! Du hast es genau richtig geschrieben: das Leben kommt dazwischen! Viele Grüße zurück, Vika 🙂

Reply
amely rose 5. Dezember 2016 at 15:41

habe deinen blog gerade erst (für mich) entdeckt
und mich gleich in deine Schreibweise verliebt.
mir geht es genauso, ich habe vor knapp einem jahr noch super viel Sport gemacht und vor allem drauf geachtet was ich esse.
dann wurde viel auf den stress geschoben, uni, umzug, Familie…
und zack, wiegt man dann 20 Kilo mehr 🙁

alles Liebe deine AMELY ROSE

Reply
vika 6. Dezember 2016 at 12:48

Liebe Amely, vielen Dank <3. Freut mich, dass es dir gefällt! Ja das geht leider schnell, aber zum Glück merkt sich der Körper auch den Sport ...

Reply
Anna 6. Dezember 2016 at 10:40

Wow tolle Worte!
Ich kenne all das nur zu gut. Und vor kurzem saß ich auch noch da und wollte mich zwingen gesund zu essen & auf alles zu achten. Dann war aufeinmal meine Motivation für den Sport total weg.
Letzte Woche habe ich dann endlich wieder angefangen & wahnsinn! Dieses Gefühl ausgelastet zu sein und etwas getan zu haben ist die beste Motivation!
Ich muss mich einfach immer wieder an das Gefühl erinnern & zack habe ich wieder ein wenig mehr Motivation!

Grüße
Anna

https://hotchpotchlife.com

Reply
vika 6. Dezember 2016 at 12:51

Danke Anna <3! Ja genau so geht es mir auch... das Gefühl ist einfach einmalig! Ich wünsche dir ganz viel Spaß weiterhin! Und wenn man mal pausiert, ist auch nicht so schlimm 🙂

Reply
Stephi 6. Dezember 2016 at 14:55

Toller Beitrag! Und mach dir selber bloß keinen Stress – man muss nicht immer zu 110% motiviert sein, sondern kann es auch mal ruhig angehen lassen wenn man merkt das tut einem gut 🙂 Irgendwann kommt das dann schon wieder von ganz alleine!

Liebe Grüße
Stephi

Reply
vika 6. Dezember 2016 at 22:50

Liebe Stephi, ich danke dir ☺️! Ja ich bin da auch so eingestellt und gerne frei was das angeht, das klappt echt gut! Liebe Grüße zurück!

Reply
Tamara 9. Dezember 2016 at 21:26

Deine Art zu schreiben finde ich ganz toll!
Es ist richtig spannend deine Texte zu lesen. 🙂
Schön das du so auf deinen Körper hörst und deine Gesundheit ernst nimmst.
Liebste Grüße und ein schönes Wochenende
Tamara
http://www.fashionladyloves.com

Reply
vika 11. Dezember 2016 at 17:19

Liebe Tamara, ich danke dir <3! Es freut mich sehr das zu lesen! Viele Grüße zurück und einen schönen Sonntag!

Reply
amely rose 16. Dezember 2016 at 0:10

Hallo Herzchen,
danke für die aufmunternden worte. dem kleinen geht es Gott sei dank wieder besser. leider hat der kleine einen empfindlichen darm und wird wahrscheinlich sein leben lang diese Probleme haben, aber da müssen wir einfach entsprechend füttern.
Die kommenden Wochen werden auch fleißig kitten besucht, damit ein neuer Spielgefährte einzieht 😀
alles Liebe deine AMELY ROSE

Reply
vika 17. Dezember 2016 at 2:31

Hey <3, freut mich sehr das zu lesen! Toll, dass ihr ihm einen Spielgefährten holen wollt, das ist immer besser für die Tiger. Viele weihnachtliche Grüße!

Reply
Cyra 17. Dezember 2016 at 14:05

Toller Beitrag !

Liebe Grüße
Cyra von
http://bedeutungsvolle-momente.blogspot.de/

Reply
vika 17. Dezember 2016 at 23:29

Vielen Dank Cyra :)! Lieben Gruß

Reply
Chiara 18. Dezember 2016 at 10:40

Das kenne ich auch nur zu gut, aber man soll sich ja auch zu nichts zwingen. Es kommt schon wieder 🙂

Hast du schon bei meinem großen GIVEAWAY mitgemacht? Es gibt ein tolles Fashionpaket im Wert von über 100€ zu gewinnen 🙂

Liebe Grüße
Chiara

Reply
vika 19. Dezember 2016 at 16:14

Nee noch nicht, aber ich schau es mir später an, klingt super :). Lieben Gruß!

Reply
Grazermadl 23. Dezember 2016 at 9:15

Hey meine Liebe, wir beide folgen uns ja schon auf Instagram und nun bin ich, zum ersten Mal wirklich auf deinen Blog gestoßen. Da hat mich gleich mal dieser Beitrag angelacht…Ein schöner Beitrag. Mir gefallen diese persönlichen Worte sehr. Ich habe mit Sport nichts am Hut, aber ich kann mich sehr gut in deine Situation hineinversetzen. Ganz schlimm…von einer Schilddrüsenentzündung höre ich das erste Mal, aber ich kann mir vorstellen wie niedergeschlagen du körperlich (und seelisch) warst. Ja die Kunst liegt darin, das Problem zu akzeptieren und zu sagen: Lass dir Zeit mit der Genesung, wenn du lieber Körper wieder möchtest, dann darfst du wieder „fit“ sein….
BTW schöner Blog <3
Alles Liebe für dich und ein frohes Fest.
Nicole

Reply
vika 25. Dezember 2016 at 19:26

Vielen Dank meine Liebe, ich freue mich, dass dir der Beitrag gefallen hat <3. Dir auch ein schönes Fest und ganz herzliche Grüße, x Vika

Reply

Leave a Comment